Asthma bronchiale Therapie

Schmerzfreie Asthma Behandlung für Kinder und Erwachsene

5 bis 10 % der Kinder sind in den westlichen Industriestaaten von Asthma bronchiale betroffen. Jungen doppelt so oft wie Mädchen. Bei Erwachsenen sind Frauen in der Überzahl. Asthma ist eine chronisch entzündliche Erkrankung der Atemwege. Ausgelöst durch einen Reiz kommt es zu einer Reaktion der Bronchialschleimhaut, sie schwillt an und bildet einen zähen Schleim. Dazu kommt eine krampfartige Verengung der Bronchien. Es kommt zu Behinderung der Ein- und besonders der Ausatmung.

Asthma bronchiale Therapie

Quelle: Pixelio

Asthma Symptome

Atemnot mit Atemgeräuschen beim Ausatmen
verstopfte Nase, tränende Augen
Husten
Erstickungsangst
Druck im Brustkorb
 

Asthma Auslöser

Pollen-Allergie
Hausstaub-Allergie
Tierhaar-Allergie
Nahrungsmittel-Allergie
Schimmelpilzbelastung
Stress
Infektanfälligkeit
seelisches Ungleichgewicht
übertriebene Hygiene
Vererbung
Fehlreaktionen auf Impfungen/Impfschäden
Umweltbelastungen
Bewegungsmangel
Herzbeschwerden
Blockaden der Brustwirbelsäule
Darmerkrankungen
Unverträglichkeit von Medikamenten
Parasitenbefall
 

Begleiterkrankungen

Oft leiden Asthmatiker zusätzlich an Erkrankungen wie Neurodermitis, chronischen Darmerkrankungen und in den meisten Fällen an Allergien.

Naturheilkundliche Asthma Therapie

1. Diagnose/Ursachenforschung:

Die Diagnose „Asthma bronchiale“ ist ein Krankheitsbild. Die Symptome und tieferliegenden Ursachen sind zu ermitteln. Hierzu wende ich schmerzfreie kinesiologische Tests (Muskeltest) an. Diese werden auf körperlicher und geistiger Ebene durchgeführt, so dass bereits in der ersten Therapiesitzung ausführliche Ergebnisse vorliegen.

2. Therapieplan, Auswahl der passenden Therapiemethoden:

Aufbauend auf das Testergebnis wird nun individuell für den Patienten die passende Therapiemethode ausgewählt. Hierzu zählen die schmerzfreie Softlaserakupunktur, Homöopathie, Phytotherapie, Ernährungsumstellung, Allergietherapie, Darmsanierung, ggfs. eine homöopathische psychosomatische Behandlung. Während der Therapie werden vorrübergehend naturheilkundliche Mittel zur Linderung der noch bestehenden Symptome verordnet. Unter Berücksichtigung der schulmedizinschen Medikation werden beide dem Behandlungsfortschritt angepasst.

3. Beschwerdefreiheit als Ziel:

Weil in der Naturheilkunde nicht nur die Symptome behandelt/gelindert (wie z. B. durch Inhalation, Kortisongaben, Antiallergika, Desensibilisierung), sondern tieferliegende Ursachen behoben werden, wird die Beschwerdefreiheit nicht nur kurzfristig erreicht wird. Der Organismus muß bspw. ausscheiden und regenerieren können um seinen naturgemäßen Zustand zu erreichen. Dies ist abhängig von der bisherigen Krankheitsdauer, den Ursachen, dem Alter und der körperlichen Grundkonstitution sowie dem Mitwirken des Patienten. Statistisch betrachtet ist das Therapieziel nach 3-5 Sitzungen schon zu 70 % erreicht. Erfahrungsgemäß genesen Kinder schneller als Erwachsene. Am Ende der Therapie sind die Patienten frei von Medikamenten. Begleiterkrankungen wie z. B. Neurodermitis oder Allergien heilen durch die „Ursachen-Therapie“ mit aus.

Für Fragen rund um die ganzheitliche Asthma-Therapie in meiner Heilpraktiker-Praxis stehe ich Ihnen gerne kurz telefonisch zur Verfügung.
Telefon: 08158/9164008

Asthma
Behandlung
Bronchiale
naturheilkundlich
symptome
therapie
spezielles