Ganzheitliche Therapie von Colitis ulcerosa und Morbus Crohn

Therapie von Colitis ulcerosa & Morbus Crohn
Quelle: Klosterfrau

Früher galten Colitis ulcerosa und Morbus Crohn als typische psychosomatische Erkrankungen. Mittlerweile weiß man, dass es sich in beiden Fällen um Autoimmunprozesse handelt, die durch verschiedene Ursachen hervorgerufen werden können. Die Psyche/die Seele hat in beiden Fällen einen Einfluss auf den Krankheitsverlauf.

Was ist Colitis ulcerosa und Morbus Crohn?

Beides sind chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED). Aufgrund einer überschießenden Reaktion des Immunsystems kommt es zu leichten bis schweren Entzündungen der Darmschleimhaut. Morbus Crohn kann vom Mund bis zum After auftreten, wohingegen sich bei Colitis ulcerosa die Entzündung auf den Dickdarm beschränkt. Infolge der Entzündung ist die Aufnahme (Resorption) der Nahrung eingeschränkt, was zu Mangelerscheinungen, Anämie und Gewichtsverlust führen kann. Beide Krankheiten treten gehäuft zwischen dem 20. und 30. Lebensjahr auf und können verschiedene Begleiterkrankungen wie Gelenkentzündungen, Hauterscheinungen sowie Sehstörungen mit sich bringen.

Wie äußert sich Colitis ulcerosa und Morbus Crohn?

Symptome von Colitis ulcerosa sind: Bis zu 30 schleimig-blutige Durchfälle pro Tag, begleitet von starken Darmkrämpfen, schubweiser Auftritt, Gewichtsverlust, Mangelerscheinungen, Abgeschlagenheit, psychische Beschwerden und der Unverträglichkeit bestimmter Nahrungsmittel.
Die Diagnose erfolgt durch Dickdarmspiegelung und ist meist rasch festgestellt.

Bei Morbus Crohn treten 3-6 unblutige schmerzhafte Durchfälle täglich auf. Auch hier treten diese schubweise auf und werden oft durch Stress und psychische Anspannung ausgelöst, verbunden mit Gewichtsverlust und Mangelerscheinungen sowie Unverträglichkeit bestimmter Nahrungsmittel. Es können sich Darmabszesse und –fisteln bilden, da bei Morbus Crohn auch tiefer liegende Wandschichten betroffen sein können. Weil der Dünndarm nicht gespiegelt werden kann ist die Diagnosstellung von Morbus Crohn schwierig. Meist wird sie auf Grund von Symptomen festgestellt oder allgemein als „Reizdarm“ bezeichnet.

Was kann die Schulmedizin tun?

Bei akuten Schüben wird meist Cortison verabreicht um den starken Entzündungen entgegen zu wirken. Oft werden auch Präparate mit Aminosalicylsäure verordnet weil diese entzündungshemmend wirken. Ist die Erkrankung weit fortgeschritten, werden ggfs. betroffene Darmabschnitte operativ entfernt. Leider gibt es seitens der Schulmedizin bis heute keine Ursachentherapie sondern nur die Symptombehandlung. Diese kann im Akutfall erforderlich sein.

Alternative Therapien bei Coiltis ulcerosa und Morbus Crohn in meiner Heilpraktiker-Praxis:

An erster Stelle steht das Aufdecken der Ursachen, die zu der entzündlichen Darmkrankheit geführt haben. Es gibt Störfaktoren die über Jahre und in Summe bei bestimmten Menschen zu einer entzündlichen Darmerkrankung führen können. Zu den Faktoren zählen unter anderem: Toxine, Pilze, Viren, Bakerien sowie Parasiten. Bei beiden Krankheitsbildern sollte zusätzlich eine manuelle Untersuchung der Wirbelsäule auf Fehlstellungen und ggfs. deren Korrektur erfolgen.

Aus meiner langjährigen Erfahrung hat sich als Therapie die Kombination aus Laserakupunktur, Ernährungstherapie und Wirbelsäulentherapie nach Dorn bewährt. Die ermittelten Störfaktoren können gezielt über die Laserakupunktur therapiert werden, was zu einer schnellen Besserung führt. Um das Immunsystem und die Darmflora aufzubauen werden individuelle Ernährungspläne und pflanzliche Mittel für eine bestimmte Zeit verordnet. Psychische Störungen/seelische Störungen können erfolgreich u. a. homöopathisch begleitend therapiert werden. Ergänzt wird die Behandlung durch gezielte sanfte Massagen zur Entspannung des Darms und der Wirbelsäule. Der Ausgleich von evtl. entstandenen Vitamin- oder Mineralmangel erfolgt mittels diätischen Nahrungsergänzungen.

Die von mir angewendeten Therapiemethoden sind völlig schmerz- und reizfrei. Sie führen nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen wie z. B. bei der Gabe von Cortison.

Kurze Vorabinfo zur alternativen Therapie von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa beantworte ich Ihnen gerne telefonisch unter: 08158-9164008

zurück

Behandlung
Colitis ulcerosa
Colon irritable
Morbus Crohn
reizdarm
therapie